Die Kinder Trends 2018

trendGallery

Für die gesamte Branche der Anbieter für Produkte und Dienstleistungen für Kinder und Familien ist die Spielwarenmesse in Nürnberg das Trend-Barometer schlechthin. Spielzeug beeinflusst die Erlebniswelten von Kindern massiv und zeichnet oft langfristige Tendenzen vor.

Ich war auf der Spielwarenmesse 2018 und habe die Trends, die 2018 aktuell sein werden, gesammelt und analysiert.

 Rosa für Mädchen, Helden für Buben

Für Mädchen werden wir weiterhin rosa & weiße Einhörner und Regenbogen sehen. Der Einhorn Trend ist ungebrochen und ein Höhepunkt ist nicht in Sicht. Besonders angesagt werden 2018 auch Meerjungfrauen sein- auch für ältere Mädchen.

Bei den Lizenzen bleibt „Frozen“ der Maßstab aller Dinge und wird uns langfristig begleiten. Der neue Film kommt Ende 2019 in die Kinos. Für kleine Mädchen (und kleine Buben) ist „Paw Patrol“ eine Lizenz die sehr stark zulegen kann und 2018 noch für viel Gesprächsstoff sorgen wird. Ob sich neue Lizenzen wie „Spirit“ (TV Serie Dreamworks auf Toggo) und „Wissper“ (auf KIKA) durchsetzen werden, wird man sehen.

Für Buben ist weiterhin alles „ Superhero“. „Star Wars“ ist hier um zu bleiben (der neue Film „Solo“ kommt im Frühjahr 2018), für kleinere Buben gibt es die Serie „Star Wars -Clone Wars“ auf Toggo.

„Paw Patrol“ ist eine tolle Lizenz und der Neuzugang „PJ Masks (Pyjamahelden; auf DISNEY Channel) wird sich beweisen müssen.

Die 3 großen Trends dieses Spielwarenjahres sind

  • „Explore Nature“ – Spielzeuge die Kindern helfen die Natur zu erforschen
  • „Just for fun“ – Spielzeuge, die nicht immer edukativ oder sinnstiftend sein müssen. Nur ein Schlagwort: „Slime ist zurück“!
  • „Team Spirit“ lässt soziale Fähigkeiten und „soft skills“ aufleben.

„Hybrid“ Spiele, die die virtuelle mit der analogen Welt verbinden sind weiterhin sehr stark. Hier wird Technik wie augmented reality, virtual play oder App Technologien eingesetzt. Fast jedes Spiel hat schon eine App Erweiterung- die Neuigkeit liegt hier meistens nur in der technischen Umsetzung.

Der Hype um kreatives, handwerkliches offline Spielzeug – wer kann sich an „MyBoshi“ erinnern, als sogar Buben Batman Mützen strickten- scheint etwas abgeflaut. Schade eigentlich.

Dafür ist Lernspielzeug, welches den Namen auch verdient, im Kommen. Hier zeigen Firmen wie Oregon Sientific und Ravensburger (mit den Marken „spielend Neues lernen“ „think fun“ und „tip toi“) wie es geht.

Besonders Programmieren/ Coding ist ein riesiger Trend – der gute alte Chemiebaukasten wurde durch Coding- Baukästen abgelöst.

Robotics ist hier eine Richtung, wo die eigenen Roboter programmiert werden; MINT – Kenntnisse sollen gefördert werden. Ravensburger stellt einige Brettspiele vor, bei denen man Coding- Kenntnisse durch reales Spiel lernt. Kosmos hat speziell für Mädchen eine „Pepper Mint“ Spiel- Serie entwickelt, bei der naturwissenschaftliche Themen mit einer für Mädchen interessanten Themenwelt kombiniert werden. Sehr erfreulich.

Die Spielwarenindustrie hilft so mit, unsere Kinder auf die Arbeitswelt der Zukunft vorzubereiten.

Sie wollen mehr über die Trends am Kindermarkt erfahren? Ich berichte in meinen Workshops und Beratungen darüber.

Advertisements

About kidsandfunconsulting

Die Unternehmensberatung für verantwortungsvolles Kindermarketing
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s